Reisetermine & Preise
(Preis pro Person / Wohnung gem. Angabe)

27.04.-01.05.2018

Icons

Hinweis

Mindestteilnehmerzahl:

Bis vier Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 35 Personen

Abfahrtsorte / Reiseroute

Abfahrtsorte:
Gladbeck, Essen, Oberhausen, Duisburg

Reiseroute:
gem. Programm

Noch Fragen?

Christian Brandt
Tel: 0208 99423-78
c.brandt(at)kforeisen.de

<< zurück  weiter >>
Reisenauswahl: 

Jahreseröffnungsfahrt Bamberg

Bamber, das „Fränkische Rom“

Die Stadt Bamberg blickt auf ein reiches kulturelles Erbe, das sich in mehreren internationalen Titeln widerspiegelt.Seit 1993 zählt die Altstadt von Bamberg wegen ihrer Modellhaftigkeit zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie repräsentiert in einzigartiger Weise die auf frühmittelalterlicher Grundstruktur entwickelte mitteleuropäische Stadt. In dem historischen Stadtbild mit seinen zahlreichen Monumentalbauten aus dem 11. bis 18. Jh. eine Synthese aus mittelalterlichen Kirchen und barocken Bürgerhäusern sowie Palästen - bleiben architekturgeschichtliche Momente lebendig. Die Baukunst in Bamberg wirkte über Mitteldeutschland bis nach Ungarn und zeigt enge Verbindungen zu Böhmen in der Barockzeit. Der Kaiserdom St. Peter und St. Georg ist eines der Vermächtnisse Kaiser Heinrichs II. Er beeindruckt mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten in seinem Inneren. Schon seit 1002 ließ Kaiser Heinrich II. den Dom in Bamberg errichten, der nach einer unglaublich kurzen Bauzeit von nur 10 Jahren 1012 fertiggestellt wurde. Allerdings brannte dieses Gotteshaus, ebenso wie sein Nachfolgebau, nieder. Der dritte Bau, der sowohl Stilelemente der Spätromanik und Frühgotik aufweist, hat bis heute über-dauert. Sehenswert sind das Hochgrab des heiligen Kaiserpaares Kunigunde und Heinrich II., das von Tilmann Riemenschneider gestaltet wurde, der mysteriöse „Bamberger Reiter“, der Marienaltar von Veit Stoß und das Papstgrab von Clemens II.


Wenn auch der Kaiserdom auf dem Domberg ein Highlight der Stadt ist – Bamberg ist als „das Fränkische Rom“ auf sieben Hügeln erbaut und jeder Hügel der Bergstadt hat seine eigenen Dominanten. Ob nun der Michelsberg mit Kloster St. Michael, der Stephansberg mit seinen Bierkellern oder, oder, oder: Die Bergstadt ist immer ein Erlebnis.Das Alte Rathaus in Bamberg ist wahrlich ein Kuriosum: Ebenso erstaunlich wie seine Entstehungsgeschichte sind die Fresken, die die Fassade des Baus zieren. Der Sage nach wollte der Bischof von Bamberg den Bürgern keinen Platz für den Bau eines Rat-hauses gewähren. Deshalb rammten die Bamberger Pfähle in die Regnitz und schufen eine künstliche Insel, auf der sie das Gebäude errichteten. Bemerkenswert ist das Alte Rathaus vor allem durch seine Fresken, die der Fassade durch Scheinarchitektur Plastizität verleihen. Die ehemalige Fischersiedlung in der Bamberger Inselstadt wird liebevoll „Klein Venedig“ genannt. Dicht gedrängte Fachwerkbauten und winzige Gärten

bestimmen das Bild dieses Stadtteils. Die Fachwerkhäuser stammen überwiegend aus dem Mittelalter. Entlang der Regnitz reihen sie sich in einer hübsch geschmückten Zeile aneinander, Kähne dümpeln an den Anlegestellen in den Vorgärten. Mit dem Ausflugsschiff fährt man heute direkt an dieser einmaligen Häuserzeile vorbei.

Reiseverlauf und Programm(Änderungen vorbehalten!):

27.04.2018: Fahrt von Gladbeck, Essen, Ober-hausen und Duisburg nach Bamberg. Gleich nach der Ankunft am Nachmittag erwartet man Sie zur Stadtbesichtigung. Sie sehen den historischen Stadt-kern mit Dom, Alte Hofhaltung, Neue Residenz und Rosengarten, Altes Rathaus und „Klein Venedig“. Im Anschluss daran Fahrt zum Hotel, Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung.

28.04.2018: Nach dem Frühstück haben wir für Sie vormittags zunächst eine Führung im Bamberger Dom vorgesehen. Nachmittags erleben Sie dann Tradition und Brauchtum in der Gärtnerstadt, die Inselstadt mit ihren lebendigen Straßenzügen und Plätzen und die Bergstadt mit ihren einzigartigen stadtbildprägenden Bauwerken. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

29.04.2018: Die Fränkische Schweiz! Unter diesem Motto starten Sie nach dem Frühstück Ihren heutigen Tagesausflug. Vom Obermaintal mit der Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen führt die Fahrt über das Klein-ziegenfelder Tal und das Felsendorf Krögelstein nach Wonsees und Sanspareil, dem Landschaftsgarten der Markgräfin Wilhelmine, der Lieblingsschwester Friedrichs des Großen. Nach diesem malerischen Erlebnis führt Sie Ihr Weg durch die wildromantischen Täler der Fränkischen Schweiz. Wenn es die Zeit noch erlaubt, schließt Ihr Ausflug mit einem Besuch von Schloss Seehof, der ehemaligen Sommerresidenz der Bamberger Fürstbischöfe. Danach Rückfahrt nach Bamberg, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

30.04.2018: Nach dem Frühstück steht Ihnen der Tag zur individuellen Gestaltung in Bamberg zur Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

01.05.2018: Nach dem Frühstück laden wir Sie zunächst zur Teilnahme an einem Gottesdienst im Bamberger Dom ein. Am frühen Nachmittag treten Sie die Heimreise ins Ruhrgebiet an.

So wohnen Sie:

Für Ihren Aufenthalt in Bamberg haben wir etwas Besonderes ausgesucht: Das ****-Welcome-Hotel Residenzschloss Bamberg. Am Ufer der Regnitz, wenige Schritte von der historischen Stadtmitte entfernt, liegt das Hotel. Das Zusammenspiel von Barock und Moderne prägt das Ambiente dieses Hauses, welches im Jahre 1787 erbaut wurde. 1989 erfolgte der Umbau zum Hotel mit Eröffnung im Jahre 1990. Die 184 stilvoll und luxuriös eingerichteten Hotelzimmer und Suiten werden höchsten Ansprüchen gerecht. Die Doppel- und Einzelzimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Safe, Minibar, Flat-LCD-TV ausgestattet und verfügen über einen kostenfreien Internetzugang. Die Kaffee- und Teestation garantiert einen perfekten Start in den Tag. Außerdem erhalten Sie eine Flasche Mineralwasser am Anreisetag. Ruhe und Erholung finden Sie im erstklassigen Wellness-bereich „Residenz Spa“ inkl. Sauna, Dampfbad, Whirlwanne, römischer Liege und Fitnessbereich. Die Kosten für die Nutzung betragen inkl. Handtücher und Bademantel € 4,- pro Person/Nacht.

Leistungen:

Fahrt im modernen Nichtraucher-Fernreisebus; Unterkunft wie beschrieben; Unterbringung im Doppel- oder Einzelzimmer mit Bad oder Dusche/WC; Halbpension; Reiseverlauf gem. Programm inkl. qualifizierter Führungen; ständige Reisebegleitung; Versicherung gegen Krankheit und Unfall; Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung.

Reisetermine & Preise

27.04.-01.05.2018

Preis pro Person:
€ 579,- bei Unterkunft im Doppelzimmer
€ 639,- bei Unterkunft im Einzelzimmer

Icons

Hinweis

Mindestteilnehmerzahl:

Bis vier Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 35 Personen

Abfahrtsorte / Reiseroute

Abfahrtsorte:
Gladbeck, Essen, Oberhausen, Duisburg

Reiseroute:
gem. Programm

Noch Fragen?

Christian Brandt
Tel: 0208 99423-78
c.brandt(at)kforeisen.de