Reisetermine & Preise
(Preis pro Person / Wohnung gem. Angabe)

20.05.-26.05.2017

Abfahrtsorte für Flughafentransfers:
Duisburg, Oberhausen, Essen, Herne

Abflugort:
Dortmund

inklusive Tagesausflug in die Hohe Tatra!

Bitte beachten:
Es ist wichtig, dass Ihr vollständiger Name bei der Reiseanmeldung identisch ist mit Ihrem Namen im Personalausweis oder Reisepass!

Mindestteilnehmerzahl:
Bis vier Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen.

Noch Fragen?

Michael Guthoff
Tel: 0208 - 99423 - 72
m.guthoff(at)kforeisen.de

 

Christian Brandt
Tel: 0208 99423-78
c.brandt(at)kforeisen.de

<< zurück  weiter >>
Reisenauswahl: 

Krakau | Polen

Impressionen der alten Königsstadt mit Besuchen in Tschenstochau, Oppeln und der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Krakau, die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen, liegt im Süden von Polen rund 350 km südwestlich von Warschau und ist mit rund 760.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes. Die kreisfreie Stadt an der oberen Weichsel war bis 1596 Hauptstadt des Königreichs Polen, ist Sitz der – nach Prag – zweitältesten mitteleuropäischen Universität und entwickelte sich zu einem Industrie-, Wissenschafts- und Kulturzentrum. Zahlreiche Bauwerke der Gotik, der Renaissance, des Barock und späterer Epochen der Kunstgeschichte prägen das Stadtbild.

Noch im 21. Jahrhundert wird Krakau als heimliche Hauptstadt Polens bezeichnet und gilt als das „Jahrhunderte alte Zentrum des polnischen Staatswesens“. Dies zeigt sich auch an der ehemaligen Residenz auf dem Wawel mit dem Schloss und der Kathedrale, wo die meisten der Könige Polens sowie zahlreiche Persönlichkeiten von herausragender historischer Bedeutung begraben sind.

Reiseverlauf und Programm (Änderungen vorbehalten!):

20.05.2017: Früh morgens Bustransfer von Duisburg, Oberhausen, Essen und Herne zum Flughafen in Dortmund. Flug mit Wizz Air von Dortmund nach Kattowitz, nach der Ankunft Bustransfer zum Hotel in Krakau. Hotel-Check-in, Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung in Krakau.

21.05.2017: Heute steht ganztägig eine ausführliche Stadtbesichtigung von Krakau, der alten Hauptstadt Polens, auf dem Programm. Während des Rundganges durch die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) sehen Sie die Marienkirche mit ihrem berühmten Altar von Veit Stoß, die St. Adalbert-Kirche (eine der ältesten in Krakau), die barocke St. Annenkirche, das Franziskanerkloster, das Erzbischöfliche Palais, wo als Krakauer Oberhirte auch Papst Johannes Paul II. residierte, das Königsschloss und die gotische Kathedrale (Krönungskirche) auf dem Wawel-Hügel. Abendessen und Hotelübernachtung in Krakau.

22.05.2017: Vormittags besichtigen Sie die Salzmine „Wieliczka“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie ist das Ergebnis der Arbeit vielen Generationen polnischer Bergleute und gilt als ein Denkmal der Geschichte Polens. Nachmittags besuchen Sie die Gedenkstätte des ehemaligen deutschen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, etwa 50 Kilometer westlich von Krakau gelegen. Die Gedenkstätte, die seit 1979 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe steht, wird jährlich von mehr als einer Million Menschen besucht. Abendessen und Hotelübernachtung in Krakau.

23.05.2017: Vormittags steht der wohl berühmteste polnische Wallfahrtsort auf Ihrem Programm: Tschenstochau mit dem Pauliner-kloster auf dem Berg Jasna Góra. Das Kloster wurde im 14. Jh. gegründet. Ihr heutiges Aussehen erhielten das Kloster und die Kirche mit dem 105 m hohen Turm im Jahre 1690. In der gotischen Kapelle ist das berühmte Gnadenbild Mariens, die “Schwarze Madonna” aus dem 14. Jh. zu sehen, die seit über 500 Jahren hier aufbewahrt und von den Gläubigen verehrt wird. Nachmittags führt Sie Ihre Reise nach Oppeln, Hauptstadt der Woiwodschaft Opole im Südwesten Polens. Sie liegt zwischen Breslau und Kattowitz und ist heute römisch-katholischer Bischofssitz. Abendessen und Hotelübernachtung in Krakau.

24.05.2017: Der heutige Ganztagsausflug führt Sie in die Hohe Tatra. Sie besuchen u. a. Zakopane, rund 90 Kilometer südlich von Krakau in einem weiten Talbecken der Hohen Tatra nahe der slowakischen Grenze gelegen. Die Stadt ist das wohl größte Wintersportzentrum Polens. Neben der Stadtbesichtigung in Zakopane inkl. Seilbahnfahrt auf den Berg Guba?owka besuchen Sie in Chocholow eine Käserei inkl. Verköstigung. Abendessen und Hotelübernachtung in Krakau.

25.05.2017: Der Tag steht Ihnen zur individuellen Gestaltung in Krakau zur Verfügung. Lohnenswert für eine Besichtigung sind u. a. die Stadtviertel Kazimierz und Nova Huta mit der Arche-Kirche, die der damalige Erzbischof von Krakau und spätere Papst Karol Wojty?a zu Ehren der Mutter Gottes, der Königin von Polen, errichten ließ. Die architektonische Form dieser Kirche symbolisiert die gestrandete Arche Noahs auf dem Berg Ararat und ist der Kirche Notre Dame du Haut von Le Corbusier in Ronchamp nachempfunden. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Krakau.

26.05.2017: Nach dem Frühstück bleibt Ihnen je nach Flugzeit bis zum Abflug noch Zeit für individuelle Aktivitäten in Krakau. Danach Bustransfer vom Hotel zum Flughafen in Kattowitz; Rückflug mit Wizz Air nach Dortmund; nach der Ankunft Bustransfer nach Herne, Essen, Oberhausen und Duisburg.

So wohnen Sie:
Die Unterkunft erfolgt in guten Mittelklassehotels in zentrumsnähe in Doppel- oder Einzelzimmern mit Dusche/WC.

Leistungen:
Bustransfers bis/ab Flughafen Dortmund; Flug mit Wizz Air von Dortmund nach Kattowitz und zurück inkl. aller Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge (Stand 10/2016); sämtliche Flughafentransfers in Polen; Unterkunft in einem guten Mittelklassehotel in Krakau in der Nähe der Altstadt; Unterbringung in Doppel- oder Einzelzimmern mit Bad oder Dusche/WC; Halbpension; Reiseverlauf gem. Programm inkl. qualifizierter deutschsprachiger Führungen; Eintrittsgelder wo erforderlich; ständige deutschsprachige Reisebegleitung; Versicherung gegen Krankheit und Unfall; Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung.

Abfahrtsorte für Flughafentransfers:
Duisburg, Oberhausen, Essen, Herne

Abflugort:
Dortmund

inklusive Tagesausflug in die Hohe Tatra!

Bitte beachten:
Es ist wichtig, dass Ihr vollständiger Name bei der Reiseanmeldung identisch ist mit Ihrem Namen im Personalausweis oder Reisepass!

Mindestteilnehmerzahl:
Bis vier Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen.

Noch Fragen?

Michael Guthoff
Tel: 0208 - 99423 - 72
m.guthoff(at)kforeisen.de

 

Christian Brandt
Tel: 0208 99423-78
c.brandt(at)kforeisen.de